Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft im BDY

Im BDY können ausgebildete Yogalehrende unabhängig von Tradition oder Stil Mitglied werden. Alle Mitglieder verpflichten sich zur Einhaltung der "Berufsethischen Richtlinien" sowie zu regelmäßigen Weiterbildungen.

Wer kann Mitglied werden?

Welche Nachweise sind zu erbringen?

  • Auszubildende einer BDY-Yoga-Lehrausbildung geben auf dem Mitgliedsantrag den Namen der BDY-Ausbildungsschule sowie Beginn und voraussichtliches Ende der Ausbildung an. Yoga-Praktizierende mit einer BDY-Yoga-Lehrausbildung reichen ihr Zeugnis mit ein.
  • Yoga-Praktizierende mit einer verbandsexternen Ausbildung weisen den Abschluss ihrer Yoga-Lehrausbildung über ein Zeugnis und das Curriculum der Ausbildung nach.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag?

Der jährliche Mitgliedsbeitrag für Yogalehrende mit einer abgeschlossenen Yoga-Lehrausbildung beträgt 184 Euro. Für Auszubildende einer BDY-Yoga-Lehrausbildung ist das zweite Ausbildungsjahr beitragsfrei. Ab dem dritten Ausbildungsjahr beträgt der jährliche Beitrag 92 Euro. Ermäßigungen für RentnerInnen, Yogalehrende mit geringem Einkommen, Yogalehrende, die im Ausland leben, und Familien sind auf Antrag möglich. Hier kommen Sie zum Ermäßigungsantrag.

Mitgliedsantrag

Den Mitgliedsantrag können Sie herunterladen, leer ausdrucken und dann handschriftlich ausfüllen.

Mitglieder werben

Sind Sie bereits ein zufriedenes Mitglied im BDY? Dann empfehlen Sie den BDY weiter. Als Dankeschön erhalten Sie ein Geschenk. Drucken Sie das Formular aus und senden es ausgefüllt an die Geschäftsstelle.


Downloads

  • Download Mitglieder werben Mitglieder (pdf, 1,063 kB)