Newsletter
abonnieren

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten rund um Yoga und den BDY.

Inspiriert von Rose Ausländer

Die Dichterin Rose Ausländer verbrachte die letzten Jahre ihres Lebens in ihrem Zimmer. Von einem Oberschenkelhalsbruch konnte sie sich nicht mehr erholen und beschloss, sich ganz dem Schreiben zu widmen. In diesen Jahren sind viele Gedichte entstanden.

Von Yvonne Thillmann

Unsere gemeinsame aktuelle Situation erscheint mir ein Stück weit ähnlich: #zuhausebleiben. - Es ist eine Zeit voller Entbehrungen und vermutlich begegnen uns Ängste, Unsicherheit, Traurigkeit, Einsamkeit oder auch Enge im Miteinander in der Familie.

Ein Gedicht von Rose Ausländer beginnt mit dem Wort: Versöhnlich.

Das erinnert mich an den Yoga-Weg: Sich all jenen Herausforderungen stellen, sie bewusst in der Welt leben und hinschauen, gleichzeitig eine offene, innere Haltung einnehmen, sodass wir innerlich unabhängiger sein können und auch nicht in Ablehnung verfallen.

Versöhnlich, welch reiches Wort. Es lässt ein zu Grunde liegendes Gelingen erahnen, ein Versöhnen mit dem, was ist.

Ich habe Anfang des Jahres eine kleine Yoga-Schule gegründet und bin guter Dinge mit vielen Menschen in das erste Trimester 2020 gestartet. Dann kam Corona. - In der Zeit des Lockdowns wurde mir besonders bewusst, wie wichtig die Yoga-Praxis im Alltag ist. Mir persönlich schenkt sie Halt und ein tiefes, inneres Vertrauen, welches trotz alltäglicher emotionaler Schwankungen, trotz der Herausforderungen in der aktuellen Krise und trotz körperlicher Veränderungen als innere Haltung auf einer nur schwer in Worte zu fassender Ebene über die Jahre Fuß gefasst hat. Ich dachte an all die Menschen, die Yoga in den Kursen praktizierten, aber derzeit auf sich gestellt sind. Von manchen weiß ich, dass sie nicht mehr üben - trotz vieler Angebote im Netz.

Aus dieser Situation heraus entstand die Idee zu dem Konzept "YogaIntensiv". Inspiriert hat mich auch der Artikel von Marion Hermann "Yoga und Resilienz" aus dem Deutschen Yoga-Forum, Heft 02/2020. Hier zitiert sie Rosmarie Welter-Enderlins Definition zu dem Begriff "Resilienz", der aus der Psychologie stammt, wie folgt: Darunter "(…) wird die Fähigkeit von Menschen verstanden, Krisen im Lebenszyklus, unter Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen, zu meistern und als Anlass zur Entwicklung zu nutzen." (1)

In dem Konzept "YogaIntensiv" geht es um die gemeinsame Erarbeitung einer individuellen, zum Alltag passenden Yoga-Praxis im Einzelunterricht, die die "Widerstandskraft" der/des Teilnehmenden auf verschiedenen Ebenen stärkt und auch die Fähigkeit entwickeln hilft, mit Krisen einen besseren Umgang zu finden.

Unten finden Sie das Konzept zum Download. Unten finden Sie das Konzept zum Download. Es ist als Vorschlag bzw. Impuls zu verstehen und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Literatur

Buchacher, Walter; Kölblinger, Judith; Roth, Helmut; Wimmer, Josef: Das Resilienz-Training. Wien: Linde 2015, S. 125


Downloads

  • Download Konzept YogaIntensiv (pdf, 131 kB)

« Zurück zur Übersicht