Newsletter
abonnieren

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten rund um Yoga und den BDY.

Yoga ist Prävention

Der BDY fordert in einer Petition, die Yogalehrenden bei den Lockerungen der Coronamaßnahmen zeitnah zu berücksichtigen, denn Yoga ist Prävention und Yogalehrende sind wichtige Dienstleister im Gesundheitswesen.

Seit November 2020 dürfen aufgrund des erneuten Lockdowns keine Yoga-Kurse mehr in Deutschland stattfinden. Für die 3,4 Millionen regelmäßig Yogaübenden bedeutet das eine erhebliche Einschränkung ihrer eigenverantwortlichen Gesundheitsvorsorge. Daher fordert der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland (BDY) den Deutschen Bundestag dazu auf, die Yogalehrenden bei den Lockerungen der Coronamaßnahmen zeitnah zu berücksichtigen. Eine Öffnung der Yogaschulen im vierten Schritt, wie derzeit vorgesehen, wird dem Yoga als wichtige Dienstleistung im Gesundheitswesen nicht gerecht.

Daher sollte es den Yogalehrenden als wichtige Dienstleister im Gesundheitswesen gestattet werden, so zeitnah wie möglich unter strikter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln Yoga-Unterricht zu geben.

Die Petition lesen, unterzeichnen und diskutieren können Sie auf der Plattform openPetition.de unter https://www.openpetition.de/petition/online/yoga-ist-praevention-yogaschulen-und-kurse-wieder-oeffnen?fbclid=IwAR2wftfn_5vWbQ7w_-TbnCv9WR3yo0wcyYfYTwOM8oypboEvHezwUW45VKE.

Teilen Sie die Petition gerne unter dem Hashtag #YogaIstPraevention.


« Zurück zur Übersicht