Wartungsarbeiten:

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist diese Website derzeit eingeschränkt verfügbar! Die Arbeiten dauern vsl. bis Montag, den 24.02.2020 an. Wir bitten um Ihr Verständnis. » Betroffene Bereiche

Förderung für Erwerbstätige mit niedrigem Einkommen

Nachhaltige Qualität im Yoga-Unterricht wird durch eine kontinuierliche Weiterbildung der Yogalehrenden gesichert. Die Bildungsprämie unterstützt Yogalehrende und andere Erwerbstätige mit niedrigem Einkommen bei ihrer Weiterbildung.

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat 50 Prozent der Kosten für ein Weiterbildungsseminar bis zu einer Höhe von maximal 500 Euro. Der Gutschein richtet sich an Menschen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden. Voraussetzung ist, dass das zu versteuerndes Einkommen maximal 20 000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40 000 Euro) beträgt. Das zu versteuernde Einkommen, das deutlich niedriger sein kann als das jährliche Bruttoeinkommen, lässt sich im Steuerbescheid nachlesen.

Die Bildungsprämie ist ein staatliches Förderinstrument, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Europäischen Sozialfond bereitgestellt wird. Der Prämiengutschein ist an rund 500 Beratungsstellen in Deutschland erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter www.bildungspraemie.info und der kostenfreien Hotline 0800 26 23 000.


« Zurück zur Übersicht