Immer mehr Menschen suchen bewusst beim Yoga Entspannung in einer schnelllebigen Zeit. Das war Anlass für die "Verbraucher Initiative", einen umfassenden Ratgeber zum Thema zu veröffentlichen. Die vielfältigen Informationen des Themenheftes rund um den Yoga schaffen Orientierung in einem stetig wachsenden und für die Verbraucher unübersichtlich werdenden Markt.

Der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY) konnte sich bei der Veröffentlichung unter anderem zu den Themen Nachhaltigkeit und Qualität im Yoga einbringen.

Mit steigender Tendenz praktizieren etwa drei Millionen Menschen Yoga in Deutschland. Yoga ist mittlerweile ein Markt mit verschiedenen Moden, Akteuren und Interessen geworden, der für den Verbraucher an Übersichtlichkeit eingebüßt hat. "Es ist daher sehr zu begrüßen, dass die 'Verbraucher Initiative" mit der Veröffentlichung des fundierten Ratgebers eine umfassende Orientierung zum Thema Yoga bietet", erklärt die Vorsitzende des Berufsverbands der Yogalehrenden in Deutschland, Angelika Beßler.

In dem Themenheft wird erläutert, wie Yoga wirkt, warum er uns guttut und welche positive Wirkung er für Kinder wie für Berufstätige entfalten kann. Ferner wird beispielsweise über wichtige Traditionslinien und die Voraussetzungen für eine Förderung durch Krankenkassen informiert. Weitere Informationen zu Nachhaltigkeit und Qualität im Yoga, insbesondere in der Aus- und Weiterbildung von Yogalehrenden, werden ergänzt durch bebilderte und ausführlich beschriebene Übungen in einem 10-seitigen Sonderteil. "Wir sind froh, dass der BDY seinen Beitrag zur Information und Aufklärung der interessierten Verbraucher und Yoga-Praktizierenden beitragen konnte", so Beßler.


« Zurück zur Übersicht