BDY veröffentlicht Bestandsaufnahme zu gesundheitlichen Auswirkungen von Yoga

Mit dieseraktuellen Übersicht wird die Diskussion über den Nutzen von Yoga in Prävention und Therapie insbesondere bei Volkskrankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Mehr...

Bundestag ebnet mit Präventionsgesetz Weg für intensivere Nutzung von Yoga für Prävention und Gesundheitsförderung

Der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e. V. (BDY) begrüßt die Verabschiedung des Präventionsgesetzes durch den Bundestag. Das Gesetz stärkt Gesundheitsförderung und Prävention strukturell und finanziell und ermöglicht so auch eine intensivere präventive Nutzung von Yoga durch Ärzte, Krankenkassen und Betriebe.

Göttingen 18. Juni 2015
Nach mehreren Anläufen hat der Bundestag heute ein Präventionsgesetz verabschiedet. Durch die Einbeziehung zahlreicher Träger und Akteure sowie durch einen spürbar erweiterten finanziellen Rahmen werden für die Prävention und Gesundheitsförderung neue Perspektiven geschaffen. Nun kann auch Yoga meit seinem präventiven Potential endlich umfassender genutzt werden.

Der Yoga ist ein noch immer stark unterschätztes präventives Verfahren. Sein Nutzen sowohl für das Stressmanagement als auch zur Förderung von Bewegung und Beweglichkeit sind wissenschaftlich vielfältig anerkannt. "Yoga ist insbesondere auch für Volkskrankheiten wir Rückenschmerz, Depression und Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine anerkannt präventive Maßnahme, die uns Menschen gut tut und so die Krankenkassen finanziell stärker entlasten könnte" so Angelika Beßler, die Vorstandsvorsitzende des BDY.

Der gezielte Einsatz von Yoga ist durch eine systematische Zusammenarbeit von Ärzteschaft, Krankenkassen, Unternehmen und Betrieben sowie fundiert ausgebildeten Yogalehrenden akiv zu fördern.

"Wir wünschen uns, dass sich die Ärzteschaft und die Krankenkassen noch intensiver den präventiven Möglichkeiten von Yoga öffnen" so Angelika Beßler.


Willkommen beim BDY 

Die Stärke des BDY – Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. ist die Vielfalt seiner Mitglieder. Unter dem gemeinsamen Dach des Berufsverbandes versammeln sich neben- und hauptberufliche Yogalehrende. Auf Basis gemeinsamer berufsethischer Richtlinien arbeitet der BDY bis heute als einziger Berufsverband traditions- und stilübergreifend. Ein wesentlicher Schwerpunkt in der gemeinsamen Arbeit ist die Sicherung und Verbesserung der Qualität von Unterricht und Ausbildung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Ihr BDY

 


Gesetzentwurf zur Prävention

Das Bundeskabinett hat am 17. Dezember 2014 den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (Präventionsgesetz) beschlossen. Hier kommen Sie zum Gesetzentwurf.

Der Vorstand des BDY begrüßt den Entwurf grundsätzlich, sieht jedoch auch Korrektur- und Erläuterungsbedarf. Lesen Sie hier die Stellungnahme des BDY zum Präventionsgesetz.


BDY-Pressemitteilung: Beachtliches Potential von Yoga endlich für umfassende Krankheitsprävention nutzen

Der präventive Nutzen von Yoga steht außer Frage. Auch die Stiftung Warentest bestätigt: Yoga unterstützt die Gesundheit. Die Krankenkassen reduzieren das beachtliche Potential von Yoga allerdings immer noch auf den Aspekt der Stressbewältigung und Entspannung. Aber Yoga wirkt umfassender. Lesen Sie mehr...

 


BDY-Pressemitteilung: Krankenkassen ignorieren präventiven Nutzen von Yoga 

Seit Beginn des Jahres werden unter anderem Yoga-Präventionskurse über die Zentrale Prüfstelle Prävention nach § 20 Abs. 1 SGB V zertifiziert. Der BDY hat sich mit einer aktuellen Pressemitteilung gegen die Praxis der kooperierenden Kassen gewehrt, für die Voraussetzung einer Bezuschussung der Yoga-Kurse durch gut ausgebildete Yoga-Lehrer eine weitere berufliche Qualifikation zu verlangen. Lesen Sie hier die Pressemitteilung...

 

 

Öffnungszeiten der BDY-Geschäftsstelle

Mo - Do: 9 - 12.30 Uhr und 13.30 - 16 Uhr
Fr: 9 - 12.30 Uhr

 

Druckansicht

 

!!Interne Fortbildung!!

Wegen einer internen Fortbildung bleib die Geschäftsstelle am Dienstag, den 07. Juli geschlossen. Ab Mittwoch sind wir gerne wieder für Sie da.
Das BDY-Team

Weiterbildung - Meditation für den Yoga-Unterricht mit Karen Kold Wagner

Es sind noch Plätze frei!
Im Yoga-Sutra 1.33 wird empfohlen, die vier Zustände - Liebende Güte, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut - zu entfalten. Das Seminar wird diese Aspekte beleuchten.
Zur Weiterbildung...

 

Konsum und Yoga

Auf Deutschlandradio Kultur wurde im Oktober ein Featur darüber ausgestrahlt, wie Yoga zum Massengeschäft wurde. In diesem Feature kommen neben Angelika Beßler, Vorstandsvorsitzende des BDY, auch Anna Trökes und Ronald Steiner zu Wort.
Den Beitrag könnenSie hier nachlesen...