Newsletter
abonnieren

Wir informieren Sie monatlich über Neuigkeiten rund um Yoga und den BDY.

W18-2021: Einführung in den Kaschmirischen Shivaismus

Horizonte öffnen Referent/-in: Vivek Nath


Dieses Seminar widmen wir dem zum »höchsten Maße existierenden Urgrund« der Existenz, dem Herz Shivas. Hier tritt Leben aus, strömt bis in jedes Detail als das Phänomen der Sprache, der Geschichte unseres Lebens; genau hier üben wir Staunen, den Prozess der kaschmirischen Meditation.

Wie wunderbar doch ist das Herz. Oft versuchen wir es zu beschreiben, doch immer ist es mehr, es ist an-akhya, das Unbeschreibliche. Es ist der Ort der Sentimente und der Subjektivität, der Fülle und Leere, der Bewegung und Pause zugleich.

Mit dem Herzensbegriff und der eingehenden Herzensmystik ruht die monistische Philosophie des Kaschmirischen Shivaismus im Herzen des Herrn. Wir finden hier die große alles einschließende Philosophie des Tantrismus, die vollständigste Vision des einen Herzens, dem wir alles verdanken.

Wir lesen hierzu Auszüge aus dem Tantraloka Abhinavaguptas, denn keiner verstand in der indischen Geistesgeschichte dieses Thema so wie er. Unser Wochenende ist ein Streifzug durch die beeindruckendste Anschauung der indischen Geisteswelt, übertroffen werden kann es nur durch Deines eigenen Herzens Berührtheit, denn so drückt der Herr sich in uns aus. Dazu sitzen wir immer wieder still im Rhythmus seiner Anschauungen, dem pulsierenden Leben, der Regung und Bewegung des Atems und der Sinneswahrnehmung. Jede Frau und jeder Mann sind recht herzlich zu dieser authentischen Reise eingeladen, Grundkenntnisse sind nicht erforderlich, denn hier geht es um Rezeptivität, Empfindsamkeit.

Bitte mitbringen:

Yoga-Ausrüstung (Matte, Decke, Sitzkissen), Schreibzeug


Referent/-in

Vivek Nath

Vivek Nath ist Deutsch-indischer Abstammung. Sein Wissen erwarb er zunächst in Indien: In Varanasi wurde er durch seinen Großonkel Sri Kausal Kishor Shrivastava in die spirituelle Wissenschaft eingeführt. Sein Sanskritstudium prägte vor allem Sri Vagisha Sastri, der zu den bedeutendsten Grammatikern Indiens zählt. Sein gegenwärtiges Schriftstudium betrifft den Kaschmirischen Shivaismus. Dr. Mark Dyczkowski begleitet ihn durch die tantrische Literatur. Vivek Nath ist zudem langjähriger Schüler von R. Sriram. In Deutschland unterrichtet er Yoga, Sanskrit, indische Philosophie und ist als vedischer Priester aktiv.

Zielgruppe

Menschen mit Interesse an Meditation und Yoga-Philosophie

Termin/Uhrzeit

Sa., 15.5.2021 09:00 Uhr - So., 16.5.2021 13:00 Uhr

Anmeldefrist

01.02.2021

Verfügbare Plätze

10

Ort

Ulm Ashtanga Yoga Institute Ulm Frauenstraße 124 89073 Ulm https://de.ashtangayoga.info/ulm/

Teilnehmerzahl

maximal 15 / min. 11

Übernachtung

Bitte organisieren Sie Ihre Übernachtung selbstständig.

Preise

250,– Euro für Mitglieder
350,– Euro für Nichtmitglieder
inkl. Tagungsgetränke und Snacks

Jetzt buchen


« Zurück zur Übersicht

Andere Veranstaltungen in der Kategorie `Horizonte öffnen´

  W19-2021: Neuro-Yoga | Yoga in den Wirkungen auf unser Gehirn

Fr., 13.8.2021 15:00 Uhr - So., 15.8.2021 13:00 Uhr Hannover ausgebucht

Referent: Anna Grünwald-Trökes

Horizonte öffnen · Zielgruppe: Yogalehrende und Yogalehrende in Ausbildung

  W20-2021: Gibt es eine Konstante innerhalb der Yoga-Entwicklung?

Fr., 1.10.2021 18:00 Uhr - So., 3.10.2021 14:00 Uhr Berlin ausgebucht

Referent: Doris Echlin

Horizonte öffnen · Zielgruppe: Yogalehrende und Yogalehrende in Ausbildung