Wartungsarbeiten:

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist diese Website derzeit eingeschränkt verfügbar! Die Arbeiten dauern vsl. bis Montag, den 24.02.2020 an. Wir bitten um Ihr Verständnis. » Betroffene Bereiche

Studie zu Yoga im Schulsport veröffentlicht

Ergebnisse der vom BDY unterstützen Studie "Yoga in school sport - A non-randomized controlled pilot study in Germany" wurden in der Zeitschrift "Complementary Therapies in Medicine 48" veröffentlicht.

Dr. Michael Jeitler, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsabteilung von Prof. Dr. Andreas Michalsen am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin, hatte die Ergebnisse bereits vorab beim BDY-Symposium "Yoga in Prävention und Therapie" im Januar 2019 in Berlin vorgestellt.

Bei der Pilotstudie an zwei Berliner Berufsschulen (Oberstufenzentren) mit jungen Erwachsenen wurden die Auswirkungen eines wöchentlich stattfindenden 90-minütigen Yoga-Kurses im Vergleich zum Schulsport untersucht. Insbesondere ging es um den Effekt von Yoga bei Stress und stressbedingten Erkrankungen. Zum einen wurden objektive Parameter erhoben, zum anderen wurde über qualitative Interviews die subjektive Erfahrungsdimension berücksichtigt. Der Yoga-Kurs wurde für 10 Wochen im Rahmen des Schulsport-Unterrichts in der Turnhalle angeboten und umfasste Körperhaltungen, Atemübungen, Entspannungstechniken und Meditationsübungen. Unterrichtet wurde der Kurs von drei schulexternen Yogalehrenden aus den Kreisen der BDY-Mitgliedschaft. Die Kontrollgruppe machte regulären Schulsport unter Anleitung des Klassenlehrers.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Yoga im Schulumfeld eine gute Möglichkeit sein kann, um die Stressbelastung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu reduzieren, da sich ein stressreduzierenden Effekt bei der Gruppe, die Yoga praktizierte, deutlicher zeigte als bei der Gruppe, die regulären Schulsport machte.

Die komplette Veröffentlichung finden Sie unter www.sciencedirect.com. Zwei weitere Publikationen zu der Studie, eine zu den Ergebnissen der Herzfrequenzvariabilität-Messung und eine zu den gewonnenen qualitativen Daten, sind in Planung.