Verbandsentwicklung 

Als Berufsverband ist für den BDY das zentrale Anliegen die kontinuierliche Stärkung des Berufsstandes und Berufsbildes der Yogalehrenden in der Gesellschaft und die professionelle Unterstützung seiner Mitglieder in ihren vielfältigen beruflichen Belangen.
 
Unter dieser Maßgabe setzt sich der BDY auch für die ständige Qualitätssicherung in der Aus- und Weiterbildung ein. Neben den etablierten Angeboten, wie z.B. Betriebs- und Rechtsberatung arbeitet der Verband derzeit verstärkt an der Vernetzung seiner Mitglieder und an verschiedenen Angeboten zum persönlichen Austausch.

In Zusammenarbeit mit anderen Verbänden nimmt der BDY die Interessenvertretung der Yogalehrenden als Freie Berufe wahr und sensibilisiert die Öffentlichkeit für Qualität im Yoga.

Historie

Der BDY wurde am 1. Mai 1967 in Berlin gegründet. Er war ein Zusammenschluss maßgeblicher bundesdeutscher YogalehrerInnen, die bis dahin die Entwicklung und Verbreitung des Yoga an ihren privaten Yoga-Schulen gefördert hatten. Die Zeit der Gründung des BDY deckt sich mit dem ersten größeren "Yoga Boom" in Deutschland. Ziel des Zusammenschlusses der privaten Yoga-Schulen und -LehrerInnen in einem Berufsverband war der Wunsch, die Qualitätskriterien für die Ausübung einer Yoga-Lehrtätigkeit zu vereinheitlichen und zu sichern. Mehr ...

In einem Artikel des Deutschen Yoga-Forums wird die Pionierzeit der Yogalehrenden in Deutschland beschrieben. Mehr ...

Die jüngere Entwicklung

Im Mai 1997 konnte der BDY sein dreißigjähriges Bestehen feiern. Als Zeichen für den gewachsenen Verband und die damit gewachsenen Anforderungen wurde im März 1999 Herr Horst Willems als erster voll angestellter Geschäftsführer eingestellt, was die Wende hin zu einem Anspruch an professionell strukturierte Verbandsarbeit markierte. 

Im Zuge der zunehmenden Wahrnehmung der Öffentlichkeitsarbeit ging im Jahre 2000 die Homepage des BDY an den Start. Kommunikation unter den Mitgliedern ermöglichte der mehrtägige Pranayama-Kongress im Jahr 2005. Er war einer der großartigen Höhepunkte der letzten Jahre. Viele der über 250 TeilnehmerInnen erinnern sich noch heute gerne daran. 

Zum 40-jährigen Jubiläum im Jahr 2007 unternahm der BDY gemeinsam mit seinen Mitgliedern erstmalig eine bundesweit angelegte Yoga-Aktion. Unter dem Motto »YogaYetzt« fanden am 12. Mai 2007 an über 300 Orten in Deutschland die unterschiedlichsten Yoga-Veranstaltungen und Kurse statt. Ob im Freien, in eigenen Räumen oder in öffentlichen Gebäuden: Yoga war überall.

Zur Bildergalerie Pranayama-Kongress im Jahr 2005 
Zur Dokumentation zum »YogaYetzt«-Aktionstag
Zur Seite zum BDY-Kongress "Von der Matte ins Leben" 2012

Druckansicht